Individualreise Buenos Aires & Salta: Food & Wein Experience | Cielo Sur
23493
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-23493,page-child,parent-pageid-21927,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.9, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
 

Buenos Aires & Salta:

Food & Wine Experience

14 Tage und 13 Nächte
 

Reiseart: Individual Rundreise – ab 2 Personen

Beginn: nach Anfrage

Dauer: 14 Tage nach Wunsch anpassbar

Ab/Bis: Buenos Aires

Reiseroute: Buenos Aires – Salta – Cachi – Molinos – Cafayate – San Antonio de los cobres – Purmamarca – Tilcara – Salta – Buenos Aires

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Reisestil: Food & Wine Experience mit Kochkurs und Weinprobe. Diese Reise kann mit Fahrer-Guide oder als Selbstfahrerreise gebucht werden.

Reisezeitraum: März bis November

 

Preis: ab 2.748 € p/Person (2 Personen im Doppelzimmer)

 

Inbegriffen:

13 Übernachtungen in auserwählten landestypischen Unterkünften inkl. Frühstück (4* Kategorie)

Privater Transfers

City Tour in Buenos Aires

Food Tour in Buenos Aires

Kochkurs inkl. Mittagessen

Trekking Tour

Ausflug Caravana de Lamas

Mietwagen für die Rundreise in Salta: Kleingeländewagen inkl. freie Km

 

Nicht inbegrifen:

Internationale und Inlandsflüge

Optionale Ausflüge

  • Buenos Aires geschmackvoll entdecken. Sie verkosten die traditionellen Gerichte der Porteños
  • Kochkurs und Wein Probe
  • Selbstfahrer Tour durch den Anden
  • Fahrt durch die legendäre Ruta 40
  • Besuch der höchste Weinberge der Welt
  • Buenos Aires am Ufer des Rio de La Plata, eine Weltmetropole. Tango, Literatur, Gastronomie, Theater, Architektur, Nachtleben und Fußball. Eine Stadt und viel zu erleben

14-tägige Reise durch die geschmackvolle Gastronomie von Buenos Aires & Salta. Sie lernen die typischen Essgewohnheiten der Argentinier kennen, entdecken faszinierende Landschaften und genießen die regionalen Gerichte.

 

Eine Reise mit allen Sinnen nach Argentinien: die exquisite Gastronomie und besten Weine der Welt, atemberaubende Landschaften, einzigartige Kultur und das argentinische Temperament erleben!

Bei dieser Reise gilt: Der Weg ist das Ziel. Die faszinierende Berglandschaft um Salta, die koloniale Kultur, guter Wein und leckeres Essen sind nur einige der Highlights, die Reisende unterwegs erwarten.

 

1. Tag – Ankunft in Buenos Aires

Herzlich Willkommen in Buenos Aires. Sie werden am Flughafen von Ihrem Guide abgeholt und zum Hotel gefahren. Sie bekommen die ersten Informationen und Einweisungen für Ihre Argentinienreise.

Nachmittgas erwartet Sie eine Stadtrundfahrt zu Fuß. Entdecken Sie die Geschichte der Stadt und das Leben der „Porteños“ auf eine ganz andere Art und Weise.

Für den Abend bekommen Sie unsere Restaurant-Empfehlungen. Entscheiden Sie selbst, welche typischen Gerichte Sie ausprobieren möchten.

Unterkunft in einem zentral gelegen Hotel in Buenos Aires

 

2. Tag –  Buenos Aires geschmackvoll entdecken! (B | L)

Vormittags besuchen Sie einen traditionellen Markt, wo bereits die europäischen Einwanderer Lebensmittel kauften und verkauften. Das Gebäude wurde im Jahr 1897 erbaut und bewahrt noch immer die originalen Strukturen.

Mittags erwartet Sie eine „Parrilla Tour“. Während eines Spaziergangs besuchen Sie drei verschiedene authentische „Parrillas“ und verkosten die traditionellen Gerichte der Porteños. Zudem werden an jeder Halltestelle ausgezeichnete argentinische Weine zur Verkostung serviert.

*Was ist eine „Parrilla“? So nennt man in Argentinien ein typisches Steak- und Grill-Restaurant, ein Eldorado für Grill- und Fleischliebhaber.

 

3. Tag – Heute fliegen Sie nach Salta! (B)

Sie werden am Hotel in Buenos Aires abgeholt und zum Flughafen gefahren.

Ankunft in der Stadt Salta, wo Sie bereits von Ihrem Guide am Flughafen erwartet werden. Salta ist eine Kolonialstadt im Nordwesten Argentiniens mit einer der besterhaltensten spanischen Architektur. Umgeben von Bergen liegt sie in einem grünen Tal namens Valle de Lerma. Transfer zur Finca, ein äußerst charmantes Landhaus am Stadtrand von Salta, nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt.

Abend zur freien Verfügung um die Stadt Salta zu erkunden. Sie können abends eine traditionelle Peña besuchen, dort erleben Sie traditionelle Live-Musik und die klassischen Gerichte des Nordens.

 

4. Tag – Salta Kochkurs Empanadas Salteñas (B | L)

Heute wird gekocht und gebacken! … und zwar die typischen Empanadas Salteñas. Mit Süaß und Freude werden Sie lernen, wie man die individuellen und leckeren Empanadas von Salta zubereitet. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn man den Dreh erst mal heraus hat. Nach der herzhaften Füllung und der Zubereitung des Teiges, muss die argentinische Teigtasche nur noch richtig gefaltet und mit Fingerspitzengefühl geschlossen werden. Danach landen die Empanadas zum Backen im Ofen. Danach wird ein köstliches Drei-Gänge-Mittagessen einschliesslich Ihrer eigenen Kreationen serviert (Salat – Empanadas – Nachspeise).

Dauer: Der Kochkurs dauert ca. 2 Stunden und beginnt um 10.30 Uhr. Das Material und die benötigten Zutaten sind im Preis inbegriffen, wie auch das Mittagessen.

Nachmittags Optional: Reitausflug. Sie Erkunden die Umgebung der Finca auf dem Pferd, begleitet durch einen lokalen Gaucho. Ausgehend von der Finca reiten Sie über Felder und Flüsse und genießen die schöne Aussicht auf die Landschaft, mit all ihren Formen und Farben. Dauer: ca. 2,5 Stunden.

Um 19.00 Uhr erhalten Sie den Mietwagen 4×2 an der Finca Valentina.

 

5. Tag – Heute beginnen Sie Ihre Selfdrive Tour. Route Salta | Cuesta del Obispo | Cachi | Colomé | Molinos (B)

Entfernung: 122 km asphaltierte Strasse. 138 km Schotterstrasse.

Höhe: Höchster Punkt 3.457 m. Molinos 2.020 m

Ungefähre Fahrzeit: 6 Stunden

Die Strecke zwischen Salta und Molinos ist eine der abwechslungsreichsten Strecken im gesamten Nordwesten Argentiniens. Sie werden vier verschiedene Ökosysteme erleben, von den Grünen Yungas bis hin zu trockenen Wüstentälern. Eine 33 km lange Passstrasse bringt Sie bis auf die Passhöhe Piedra del Molino auf gut 3.450 m. Am Horizont erblicken Sie den erstaunlichen Nationalpark “Los Cardones”, der einem Meer aus alten, riesigen Kakteen gleicht. Danach fahren Sie bis zum kolonialen und weißen Dorf Cachi, wo die Sonne fast das ganze Jahr scheint.

Am Nachmittag fahren Sie von Molinos aus hinauf nach Colomé. Die „Bodega Colomé“ ist die Verwirklichung eines Traumes: die Weine in den höchstgelegenen Weinggärten der Welt zu produzieren. Das Weingut ist ein Teil der Hess Family Estates, einem Familienunternehmen aus der Schweiz mit Weingütern in Kalifornien, Südafrika und Argentinien. Die Familie Hess hat sich auf die Produktion und Vermarktung von qualitativ hochwertigen Weinen spezialisiert sowie in ausgewählten Dienstleistungssektoren wie Kunst, Gastronomie und Tourismus.  Nach dem Besuch des Weingutes haben Sie die Chance, das James Turrell Museum zu erleben. Die Nacht verbringen Sie in der Hacienda de Molinos.

 

6. Tag – Molinos | Cuevas de Acsibi | Seclantas |Ruta de los Artesanos |Molinos (B Pick Nick)

Entfernung: 60 km Schotterstrasse.

Höhe: Höchster Punkt 2.400 m. Molinos 2.020 m.

Ungefähre Fahrzeit: 2 Stunden

 Wanderung zur Acsibi-Schlucht

Entfernung: 5 km (4 Std.), +/- 250 Meter

Weg: Naturweg – bergauf. Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel. Bemerkung: Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Fahrt von der Hacienda de Molinos bis zum kleinen Dorf Seclantás im Herzen des Tals, wo Sie den lokalen Führer an der Plaza treffen. Heute werden Sie durch eine spektakuläre Umgebung von intensiven rotfarbigen Felsformationen bis zu den Acsibi Höhlen wandern. Der lokale Führer ist Teil der zahlreichen Familien, denen dieses Land seit der Kolonialzeit gehört. Er kennt die Gegend sehr gut und hat eine erstaunliche Wanderung kreiert. Das Land rundherum war einmal Teil des Inka-Trails und die Heimat der Malcachiscos, die tapfer gegen die spanischen Eroberer kämpften. Sie fahren bis zum Tal der Höhlen “Valle de las Cuevas” und starten dort die Wanderung.

Am frühen Nachmittag fahren Sie nach Seclantas zurück und wir empfehlen den Besuch der „Ruta de los Artesanos“. Dort können Sie den lokalen Kunsthandwerkern und Webern zuschauen, wie sie die besten argentinischen Ponchos auf den Webstühlen herstellen. Sie produzieren auch sehr schöne handgefertigte Schals und Decken. Übernachtung in der Hacienda de Molinos.

 

7. Tag – Molinos | Quebrada de las Flechas | Cafayate (B)

Entfernung: 24 km asphaltierte Strasse. 92 km Schotterstrasse.

Höhe: Höchster Punkt 2.300 m. Cafayate 1.683 m.

Ungefähre Fahrzeit: 3 Stunden

Die Ruta 40 ist einer der bekanntesten und längsten Strecken der Welt. Die Strecke zwischen La Paya und Cafayate führt Sie vorbei an Wüstenlandschaften, kleinen Farmen, Weingärten und farbigen Bergen. Die Quebrada de las Flechas ist eine Wüste aus Quarzasche und –Felsen, die wie aus dem Boden herausragende Pfeile erscheinen. Während den Vollmondnächsten reflektiert das Licht auf dem Quarz und es gibt dem Besucher den Eindruck einer aufgehellten Wüste. Die Quebrada de las Flechas ist mit ihren einzigartigen Gesteinsformationen ein Highlight. Cafayate ist der ideale Ort für den Besuch eines traditionellen Weingutes. Übernachtung in der Villa Vicuña Cafayate.

Optional in Cafayate: Private Führung mit einem Önologen durch die “Bodega El Esteco”, die im Jahre 1892 gegründet wurde und als Pionier der Kunst der Weinherstellung  in Salta gilt.

 

8. Tag – Cafayate | Quebrada de las Conchas | Salta (B)

Entfernung: 180 km asphaltierte Strasse.

Höhe: Höchster Punkt 1.700 m.  Salta 1.200 m.

Ungefähre Fahrzeit: 3 Stunden

Die Quebrada de las Conchas ist eine 70 km lange und wilde Landschaft aus Sandstein. Der größte Teil ist eine wüstenähnliche Landschaft mit Felswänden unterschiedlichster Farben und Formen, die bei Reisenden immer wieder Erstaunen hervorrufen. Das Eisenoxid verleiht den Felsen diese intensive rote Farbe. Diese Formationen stammen aus der Zeit, als in dieser Region ein warmes und feuchtes Klima herrschte und unter anderem Krokodile und Schildkröten lebten. Übernachtung auf der Finca.

Optional dazu buchbar in Salta: Wine Tasting mit einzigartigem 5-Gänge-Menü

Die lange Tradition der Weinproduktion in den Calchaquíes-Tälern (Salta) bietet eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Rot- und Weißweinen. Wir haben ein einzigartiges Fünf-Gänge-Menü erarbeitet; jeder Gang wird durch einen ausgewählten Wein aus der Region Salta begleitet.

 

9. Tag – Salta | Quebrada del Toro | San Antonio de los Cobres | Salinas Grandes | Purmamarca (B)

Entfernung: 142 km asphaltierte Strasse. 179 km Schotterstrasse.

Höhe: Höchster Punkt  4.170 m. Purmamarca 2.192 m.

Ungefähre Fahrzeit: 6  Stunden.

Die Quebrada del Toro (Stierschlucht) verbindet das grüne Tal von Salta (Lerma Tal) mit der trockenen Hochebene „der Puna“ auf mehr als 3.500m. Nach ca. 100 km entlang einer alten Eisenbahnstrecke, auch bekannt als „Tren de las Nubes“ (Wolkenzug), überqueren Sie die östliche Kette der Anden und erreichen so die Puna-Hochebene. Sie fahren weiter und erreichen die Salinas Grandes, eine gigantische Salzwüste, umringt von Vulkanen, welche uns einen endloserscheinenden Horizont präsentiert. Schließlich überqueren Sie den höchsten Punkt der Strecke, von wo aus Sie eine beeindruckende Aussicht auf die östlichen Kordilleren geniessen können. Bei Sonnenuntergang kommen Sie im Dorf Purmamarca an, das in der Umgebung des Cerro de los 7 Colores (Berg der 7 Farben) gebaut wurde.

 

10. Tag – Purmamarca | Caravana de Llamas | Tilcara | Volcan (B|L)

Entfernung: 70 km asphaltierte Strasse. 5 km Schotterstrasse

Höhe: Höchster Punkt 2.100 m. Volcan 2.100 m.

Ungefähre Fahrzeit: 2 Stunden

 Lama Trekking

Entfernung: 5 km (3 Std.), +/-150 Meter

Weg: Naturweg – leicht bergauf.  Schwierigkeitsgrad: leicht. Bemerkung: Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Von Purmamarca aus fahren Sie bis zum Dorf Tilcara, wo Sie bereits erwartet werden. Der Treffpunkt ist um 10.00 Uhr beim Corral der Lamas (Wegbeschreibung wird beim Briefing übergeben). 5000 Jahre lang haben die Andenbewohner die Lamas als Lasttiere benutzt. Heutzutage wandern wir entlang dieser Pfade und lassen unseren Körper und Geist von dem einzigartigen “Spirit” der Berge und Lamas erfüllen. Die Lamas können nicht geritten werden, aber sie tragen das Gepäck für das Trekking, welches halbtägig, ganztägig oder mehrere Tage dauern kann. Tilcara ist bekannt für sein „Pucará“ – eine archäologische Fundstätte aus der Vor-Inka Zeit. Sie lernen dort die Geschichte der Ureinwohner Nordargentiniens näher kennen und ihre Verknüpfung mit der Natur. Übernachtung in der Hosteria Rumiyoc in Volcan, eingebettet in den grünen Bergen.

 

11. Tag – Trekking Volcan (B|L)

Von der Hosteria Rumiyoc aus starten Sie mit einem lokalen spanischsprechenden Guide eine Wanderung bis zum einem natürlichen Aussichtspunkt auf gut 2800 m., von wo aus Sie eine wunderbare Sicht auf die Quebrada de Humhauca haben. Dort bekommen Sie ein Pick Nick und können sich erholen und die Aussicht geniessen bevor es wieder zurück zur Hosteria Rumiyoc geht. Die Wanderzeit beträgt in etwa 4 Stunden.

 

12. Tag – Volcan | Ruta 9 | Salta – City Tour (B)

Entfernung: 140 km asphaltierte Strasse.

Höhe: Höchster Punkt 2.200 m. Salta 1.200 m.

Ungefähre Fahrzeit: 3 Stunden

Von Volcan aus geht es südwärts Richtung Salta und über die Ruta 9 fahren Sie durch die grünen Yungas-Wälder zurück in die Stadt Salta.

Zu abgemachter Zeit treffen Sie sich mit einem Guide für  eine interessante Stadtbesichtigung zu Fuß. Wir besuchen den Hauptplatz (Plaza 9 de Julio), die kolonialen und historischen Gebäude der Stadt wie die Kathedrale, die San Francisco Kirche und das Kloster von San Bernardo. Danach besuchen wir das Museum MAAM (Archäologisches Hochgebirgsmuseum). Im März 1999 wurden auf dem Vulkan Llullaillaco auf 6.700 m die Mumien dreier Inkakinder freigelegt, die dort seit dem 15. Jahrhundert vom Eis konserviert wurden. Diese bedeutenden Funde werden im MAAM-Museum ausgestellt, wo Sie wertvolle Einblicke in die Inka-Kultur sowie in die Hochgebirgsarchäologie erhalten. Ebenfalls besuchen Sie den lokalen Markt Mercado San Miguel.

19.00 Uhr Mietwagenrückgabe an der Finca.

 

13. Tag – Salta | Buenos Aires (B)

Zu gegebener Zeit werden Sie von einem Fahrer bei der Finca abgeholt und zum Flughafen von Salta gebracht.

Am Flughafen in Buenos Aires werden Sie abgeholt und zum Hotel im Stadtzentrum gefahren.            

Optional dazu buchbar: Tango Show. Den letzten Abend genießen Sie bei einer Tango Show.

 

14. Tag Rückflug nach Europa

Sie werden am Hotel abgeholt und zum internationalen Flughafen gefahren.

Rückflug nach Deutschland.

 

Anschluss Programme und Verlängerungsmöglichkeiten:

.

  • Sie können am Tag 13 von Salta aus nach Mendoza oder Iguazu direkt fliegen.
  • Sie können in Buenos Aires den Aufenthalt verlängern oder über Buenos Aires nach Patagonien weiter fliegen

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Buenos Aires & Salta: Food & Wine Experience

 

Ihre Nachricht

Cielo Sur - Individualreisen und Erlebnisreisen nach Argentinien und Chile. Abenteuerreisen, Sportreisen, Kreuzfahrten, Hochzeitsreisen, Tangoreisen, Gourmetreisen, Rundreisen, Mietwagemreisen
Cielo Sur - Individualreisen und Erlebnisreisen nach Argentinien und Chile. Abenteuerreisen, Sportreisen, Kreuzfahrten, Hochzeitsreisen, Tangoreisen, Gourmetreisen, Rundreisen, Mietwagemreisen
Cielo Sur - Individualreisen und Erlebnisreisen nach Argentinien und Chile. Abenteuerreisen, Sportreisen, Kreuzfahrten, Hochzeitsreisen, Tangoreisen, Gourmetreisen, Rundreisen, Mietwagemreisen
Cielo Sur - Individualreisen und Erlebnisreisen nach Argentinien und Chile. Abenteuerreisen, Sportreisen, Kreuzfahrten, Hochzeitsreisen, Tangoreisen, Gourmetreisen, Rundreisen, Mietwagemreisen