Länderinformationen Argentinien | Cielo Sur Erlebnisreisen
22226
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-22226,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.9, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
Cielo Sur - Individualreisen und Erlebnisreisen nach Argentinien und Chile. Abenteuerreisen, Sportreisen, Kreuzfahrten, Hochzeitsreisen, Tangoreisen, Gourmetreisen, Rundreisen, Mietwagemreisen

Länderinformation: Argentinien

Was Sie unbedingt wissen sollten

Tango, Leidenschaft, wildes Patagonien, eisblaue Gletscher, die mächtigen Anden, die Antarktis, Rindfleisch „Asado“, Gauchos, Fußball, Iguazú-Wasserfälle, Aconcagua – der höchste Gipfel Amerikas, Feuerland, das Ende der Welt … Dies sind nur einige Gründe, warum das faszinierende Argentinien die Reiselust weckt.

 

Argentinien ist zweifellos ein Land voller Kontraste und bietet von den gewaltigen Iguazú-Wasserfällen im Nordosten bis ins südliche Feuerland zahlreiche Weltkultur- und Weltnaturwunder.

 

Es ist der achtgrößte Staat der Erde und der zweitgrößte des Kontinents. Zum Vergleich: Deutschland weist etwa ein Achtel der Fläche Argentiniens auf. Aufgrund seiner enormen Nord-Süd-Ausdehnung besitzt das Land zahlreiche Klima- und Vegetationszonen, welche große landschaftliche Kontraste erschaffen haben.

 

Argentiniens Name leitet sich vom lateinischen Wort für Silber – Argentum – ab und liefert einen Hinweis darauf, welche Schätze die spanischen Eroberer auf dem Territorium des heutigen Argentiniens zu finden glaubten. Bis zu seiner Unabhängigkeit 1816 war es Teil des spanischen Kolonialreiches.

 

Buenos Aires

 

Die Hauptstadt des Landes Buenos Aires, am Ufer des Río de la Plata liegend, ist eine pulsierende Weltmetropole. Mit ihrem Einzugsgebiet (Großraum Buenos Aires) kommt die einzigartige Stadt Lateinamerikas auf rund 12,8 Mio. Einwohner. In der sehr weltoffenen Stadt kommen Tango, Literatur, Gastronomie, Musik, Theater, Fußball und das Nachtleben zusammen und ergeben eine besondere Mischung aus europäischem Charme und südamerikanischem Gefühl.

 

Amtssprache: Spanisch
Hauptstadt: Buenos Aires
Fläche: 2.780.400 km²
Einwohnerzahl: rund 41,8 Mio.
Währung: Argentinischer Peso

 

Die Beste Reisezeit für Argentinien:

 

Argentinien ist nach Brasilien das zweitgrößte Land Südamerikas. Mit einer enormen Nord-Süd-Ausdehnung von etwa 3.700 Kilometern und einer größten Breite von rund 2.100 Kilometer schlängelt sich so beispielsweise die legendäre Ruta Nacional 40 von der bolivianisch-argentinischen Grenze bis nach Süd-Patagonien rund 5.000 km an den Anden entlang. Aus diesem Grund findet man in Argentinien mehrere Klimazonen sowie unterschiedliche Landschaften, die einen Besuch des Landes grundsätzlich das ganze Jahr über ermöglichen.

 

Da Argentinien sich auf der Südhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Deswegen sollte die Umkehrung der europäischen Jahreszeiten in der Reiseplanung bedacht werden. Wenn in Europa Winter herrscht, ist in Argentinien Sommer. Im Allgemeinen ist es in Argentinien von Juni bis August am kühlsten und von November bis März am wärmsten.

 

Buenos Aires und die Pampas

 

In Buenos Aires und der Region Pampas herrscht ein feucht-subtropisches Klima. Die wärmsten Monate sind von Dezember bis Februar mit Temperaturen bis zu 38 °C. Von Juni bis August hingegen können die Temperaturen nachts durchaus bis auf den Gefrierpunkt fallen.

 

Die beste Reisezeit Für Buenos Aires sind die Frühlings- und Herbstmonate, da es im Sommer sehr heiß und schwül werden kann. Allerdings ist Buenos Aires im Winter nicht extrem kalt. Vor allem tagsüber kann es auch im argentinischen Winter frühlingshafte Temperaturen geben und die Stadt ist somit auch in den Wintermonaten (Juni bis August) einen Besuch wert.

 

Der Nordosten

 

Im Nordosten, die Region um die Iguazú-Wasserfälle, die Saltos del Moconá und die Iberá-Sümpfe, herrscht ein tropisches Klima mit vergleichsweise hohen Temperaturen und Niederschlägen das ganze Jahr über. Diese Region lässt sich das ganze Jahr über gut bereisen. In den Sommermonaten (Dezember-März) sollte man aber auch mit sehr hohen Temperaturen (bis über 40 °C) und mehr Regentagen rechnen.

 

Region Córdoba

 

Die zweitgrößte Stadt Argentiniens und deren gleichnamige Provinz können das ganze Jahr über bereist werden. Die Temperaturen sind in etwa mit denen der Hauptstadt Buenos Aires vergleichbar. Im argentinischen Sommer wird es heiß und feucht. Abkühlung kann man am See bei Carlos Paz finden. Von März bis Juni sind die Tage eher frisch und klar. Mit wenig Niederschlag ist es die ideale Reisezeit für viele Outdoor-Aktivitäten. Von Juni bis September ist es eher kühler und es regnet nur vereinzelt, bestmögliches Trekkingwetter. In den höheren Lagen kann es auch mal schneien.

 

Der Nordwesten

 

Das Klima im Nordwesten Argentiniens, rund um die Region Salta, Jujuy, Tucumán und Catamarca, ist außerhalb der Regenzeit (Dezember-Februar) extrem trocken. Die beste Reisezeit, außerhalb der Regenmonate, ist demnach von März bis Oktober. Auf ca. 3.500 m ü.d.M erstreckt sich die Hochwüste Puna, die zu den trockensten Gebieten der Welt gehört. Insgesamt fallen in dieser Region zwischen 50 und 200 Millimeter Regen pro Jahr. Im Sommer liegen die Temperaturen bei ca. 30 °C (abhängig von der Höhe) und im Winter kann es sehr kühl sein, mit maximalen Temperaturen um die 10 °C.

 

Cuyo

 

Diese Region im westlichen Argentinien ist eine trockene Zone mit einigen Oasen. Hier fällt äußerst wenig Niederschlag. Mit rund 320 Sonnentagen pro Jahr ist die Fruchtbarkeit der trockenen Böden von traditionellen Bewässerungssystemen abhängig. Zu dieser an die Anden angrenzenden Region gehören die Provinzen Mendoza, San Luis, San Juan und La Rioja. Bereist werden können diese Bundesländer das ganze Jahr über, je nach Interesse und Aktivität. Für Trekking, Wanderungen, Bergsteigen und Rafting etc. sind die heißen Monate Oktober bis März ideal. Im Anschluss daran, lassen sich die Weinregionen und die Farbenvielfalt im Herbst (von April bis Juni) von ihrer schönsten Seite bestaunen. Wenn die Skisaison (Juni bis September) in der Gebirgsregion des Cuyo eröffnet ist, bedeckt Neuschnee die Andengipfel und hinterlässt ein bildschönes Panorama.

 

Patagonien /Feuerland (Tierra del Fuego) und das Seengebiet

 

In Patagonien, angrenzend an die subpolare Klimazone, herrscht größtenteils ein kühles Kontinentalklima. Im Sommer wird es rund um das Seengebiet wunderschön warm, im Winter kann man hingegen den Schnee und die Wintersport-Aktivitäten genießen. Im südlicheren Patagonien ist das Wetter sehr wechselhaft und nicht präzise vorhersehbar. Selbst im Sommer kann man alle vier Jahreszeiten an einem einzigen Tag erleben.

 

Die ideale Reisezeit für diese Region erstreckt sich über die Sommermonate Dezember bis April – wer jedoch den Touristenmaßen der Hochsaison umgehen möchte, der sollte am besten die etwas unbeständigeren, aber noch immer angenehmen Übergangszeiten wählen. Zu diesen zählen die Monate von Mitte September bis Mitte Dezember und von Mitte März bis Anfang Mai.

 

Die Skifahrregion

 

In den Bundesländern Mendoza – Neuquén – Rio Negro – Tierra del Fuego, angrenzend an die Gebirgskette der Anden und deren Ausläufer, kann man von Mitte Juni bis Mitte Oktober Ski fahren.

 

Reisezeit der Argentinier

 

Von Mitte Dezember bis Ende Februar sind die argentinischen Schulsommerferien. Daneben haben die Argentinier noch zwei Wochen Winterferien im Juli.

 

Diplomatische Vertretungen in Buenos Aires:

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

 

Adresse: Villanueva 1055. Belgrano, Buenos Aires.

Tel.: +54 11 4778 2500

Fax: +54 11 4778 2550

E-Mail: consulado@embajada-alemania.org.ar

 

Botschaft der Republik Österreich

 

Adresse: French 3671. Buenos Aires

Tel.: +54 11 4802 1400

Fax: +54 11 4805 4016

E-Mail: buenos-aires-ob@bmaa.gv.at

 

Botschaft der Schweiz

 

Adresse: Av. Santa Fé 846, 12 Stock – Buenos Aires

Tel.: +54 11 311 6491

E-Mail: vertretung@bue.rep.adm.ch

 

Reiseinformationen:

 

Einreise

 

Für Deutsche, Österreicher und Schweizer ist nur der Reisepass erforderlich, der ab Einreisedatum noch für mindestens 6 Monate gültig sein muss und Sie dürfen 90 Tage lang durch Argentinien und Chile Visa frei reisen. Reisende aus anderen Ländern benötigen unter Umständen ein Visum. Wir empfehlen immer, die Webseite des jeweiligen Außenministeriums zu besuchen oder sich mit dem zuständigen Konsulat in Verbindung setzen.

 

Geld

 

Die argentinische Währung ist der Peso (Arg $). Bargeld und eine Kreditkarte sind ideal für unterwegs. Geldautomaten „Cajeros automáticos“ findet man in jeder Stadt und man sollte wochentags schon genug Geld abheben, da am Wochenende die Geldautomaten meistens leer sind. Die Gebühren der Heimatbank kommen noch dazu! Fast alle Banken bieten mittlerweile Kreditkarten für das Ausland an, mit welchen man kostenlos abheben kann. Kreditkartenzahlungen sind in den meisten Einrichtungen (Restaurants, Hotels, Dienstleistungsträger, etc.) akzeptiert, aber man sollte sich nicht darauf verlassen.

 

Steuer und Erstattung

 

In Argentinien ist die Mehrwertsteuer 21% (IVA = impuesto al valor agregado) eine wichtige Einnahmequelle Argentiniens. Touristen die in Läden mit dem „Tax Free“ Logo einkaufen, bekommen bei der Ausreise die Erstattung. Der Betrag muss mindestens 70 Pesos sein und man muss bei dem Einkauf seinen Ausweis vorlegen, damit eine entsprechende Rechnung ausgestellt wird. Bei der Ausreise sollte man die Ware im Handgepäck belassen. Am Flughafen werden beim Zoll die Rechnung und die Ware überprüft. Hinweis: man muss genügend Zeit am Flughafen einkalkulieren! Vieles dauert manchmal länger als angenommen.

 

Trinkgeld

 

In Cafés und Restaurants ist es üblich ca. 10% der Rechnungssumme als Trinkgeld zu geben. Bei Kreditkartenzahlungen wird das Trinkgeld nicht auf die Rechnung gesetzt, deswegen sollte man immer etwas Bargeld dabei haben.

 

Gesundheit und Impfungen

 

Für die Einreise nach Argentinien gibt es keine internationalen Impfvorschriften.

 

Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes www.rki.de und sollten auf aktuellem Stand sein. Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus einen Impfschutz gegen Hepatitis A und bei Langzeitaufenthalt über vier Wochen oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Gelbfieber, Tollwut und Typhus.

 

Gelbfieber: Zusätzlich wird eine Gelbfieberimpfung von der Weltgesundheitsorganisation bei Besuch folgender Provinzen empfohlen:

Formosa und Misiones jeweils in der gesamten Provinz;

Chaco im Departement Bermejo;

Corrientes in den Departements Berón de Astrada, Capital, General Alvear, General Paz, Ituzaingó, Itatí, Paso de los Libres, San Cosme, San Miguel, San Martín und San Tomé;

Jujuy in den Departements Ledesma, Santa Barbara, San Pedro und Valle Grande;

Salta in den Departments Anta, General José de San Martín, Orán und Rivadavia.

Die Empfehlung gilt auch für Besuche des Iguazú Nationalparks.

 

Quelle: Auswärtiges Amt

 

Strom

 

220 Volt, 50 Hz. Man sollte in Deutschland ein Adapter besorgen, da manche Stecker der europäischen Geräte nicht passen könnten!

 

Argentinische Feste und Feiertage

  • Januar – Neujahr (Año Nuevo)
  • Februar / März : Karneval. Das Datum ändert scih von Jahr zu Jahr
  • März – Gedenktag „Día de la Memoria“ (Beginn der Militärdiktatur 1976)
  • März / April – Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern (Semana Santa) Die meisten Geschäfte schließen am Donnerstagnachmittag
  • April – Tag der Islas Malvinas
  • Mai – Tag der Arbeit (Día del Trabajador)
  • Mai – Revolución de Mayo
  • Juni – „Día de la Bandera“ Flaggentag
  • Juli – „Día de la Independencia“ tag der Unabhängigkeit
  • August – „Día del Libertador San Martin“ Todestag von José de San Martín
  • Oktober – „Día del Respeto a la diversidad Cultural“ Tag der Entdeckung Amerikas
  • November – „Día de la Soberanía Nacional“ Tag der Nationalen Souveranität
  • Dezember – Día de la Inmaculada Concepción (Tag der unbefleckten Empfängnis Mariens)
  • Dezember – Weihnachten (Navidad)
  • Dezember – „Fin de Año“ Silvester (teilweise arbeitsfrei)